Kursdetails

Kontakte in Ansys Mechanical

 
Kursnummer: RA-AN0015
Kurstermin: 29.04.2024 bis 30.04.2024
Kursdauer: 2  Tage  
 
Version: 2023R2
Ort: Hannover
Kurszeiten: 1. Tag: 09.00 bis ca. 17.00Uhr
2. Tag: 08.00 bis ca. 16.30Uhr
   
Nettolistenpreis: EUR 1.430,00
Bruttolistenpreis: EUR 1.701,70
     

Für Ihre Verpflegung während der Schulung ist bestens gesorgt.

Kursdetails im PDF Format

Weitere Kursinformationen

Kursinhalt:

  • Automatische Kontakterkennung
  • Kontaktelemente konfigurieren
  • Hintergründe der Kontaktformulierungen
  • Verbindungselemente (Gelenke, Federn, Dämpfer, Balken, Seile)
  • Kontakt-Tool und Verbindungsarbeitsblatt
  • Analyseeinstellungen
  • Kontakte über Lastschritte hinweg verändern
 

Begleitendes Kursmaterial:

  • Die Kursunterlage wird zu Beginn des Trainings als digitales PDF-Dokument zur Verfügung gestellt.
  • Eine gedruckte Kursunterlage kann über den Artikel RA-TRN-115 bestellt werden und ist nur in Verbindung mit einer Kursbuchung möglich.
 

Teilnehmerkreis:

Konstrukteure und Entwickler von Baugruppen.
 

Kursziel:

  • In diesem Kurs lernen Sie die Handhabung von Kontaktbedingungen, Gelenkmechanismen und anderen Verbindungselementen wie Federn, Dämpfer und Balken kennen.
  • Ansys Mechanical ermöglicht Ihnen, Simulationen für strukturmechanische Baugruppen oder auch gekoppelte multi-physikalische Problemstellungen effizient in der Ansys Workbench-Umgebung durchzuführen.
  • Verbindungen zwischen einzelnen Bauteilen werden in Ansys Mechanical auf verschiedene Weise hergestellt.
  • Kontaktbedingungen beinhalten Effekte wie Gleiten, Abheben, Reibung, Steifigkeit oder Wärmeübergang.
  • Sie konfigurieren die automatische Kontakterkennung so, dass die meisten Kontaktbereiche automatisch definiert werden und definieren weitere Kontakte manuell.
  • Sie nutzen die Einstellungen der Kontaktmodellierung, Vernetzung und Löser in Ansys Mechanical zur performanten Berücksichtigung dieser Effekte in Ihrer Baugruppensimulation.
  • Sie erkennen, unter welchen Voraussetzungen Kontakte und wann Gelenke vorteilhaft für eine Simulation sind.
  • Sie verstehen die Funktionsweise der Kontaktelemente in ihren verschiedenen Formulierungen.
  • Sie nutzen eindimensionale Elemente wie Federn, Dämpfer, Balken und Seile zur effizienten Modellierung.
  • Sie verändern Kontaktkonfigurationen über Lastschritte hinweg.
  • Sie nutzen die Kontakt-Tools und das Verbindungsarbeitsblatt zur Kontrolle von komplexen Kontaktsituationen.
 

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse Ansys Mechanical (z.B. durch Schulung Einführung Ansys Mechanical)
 

Hinweis:

Dieser Kurs wird mit der neuesten Version durchgeführt.
 

Besonderheiten:

  • Für die Durchführung des Trainings sind mindestens 3 Teilnehmer erforderlich. Die finale Terminbestätigung erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Trainingsbeginn per E-Mail.
  • Sollte der Termin aus unserer Sicht unsicher sein, werden wir Sie benachrichtigen und Ihnen Alternativtermine vorschlagen.
  • Bitte nehmen Sie bei Trainings in einem der INNEO Trainingsstandorte bis dahin keine Reisereservierungen vor. Sollten Sie aus terminlichen Gründen (Projektabhängigkeit) eine verbindliche Terminreservierung benötigen, setzen Sie sich bitte vor der Beauftragung mit uns in Verbindung.
 
Kursdetails im PDF Format



INNEO Schulungsteam